Bürgerbeteiligung

Nachbar*innen unserer Wind- und Solarparks bieten wir die Möglichkeit, sich auch mit kleinen Beträgen zu beteiligen – ganz einfach und unbürokratisch. Nach der Projektentwicklung findet zunächst eine Interessensbekundung statt – in der Regel einige Monate vor der Inbetriebnahme. Auf dieser Website können Sie sich online informieren und mit einer konkreten Summe (unverbindlich) als potenzieller Investor eintragen. Nachdem wir das Interesse ermittelt und uns die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gestattet hat, das entsprechende Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) zu veröffentlichen, startet das eigentliche Angebot. Dann können Sie Ihre Wunschsumme anlegen. So profitieren Anwohner*innen direkt vom Energiepark in ihrer Nachbarschaft.

Grundsätzlich gilt: Nur wer sich an der Interessensbekundung beteiligt hat, kann hinterher auch zeichnen. Sofern die Nachfrage größer ist als das Angebot erfolgt eine quotale Zuteilung.

ABO Wind AG

ABO Wind entwickelt und errichtet erfolgreich Wind-, Solar- und Speicherprojekte. Das 1996 gegründete Unternehmen aus Wiesbaden hat bislang Anlagen mit mehr als 5.000 Megawatt Leistung umgesetzt und rund die Hälfte davon errichtet. Das jährliche Investitionsvolumen beträgt 500 Millionen Euro. Mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 16 Ländern arbeiten mit Elan an der Planung, Finanzierung, Errichtung, Betriebsführung und am Service von Anlagen für eine zukunftsfähige Energieversorgung.

Für weitere Informationen www.abo-wind.com

Anlass der Beteiligung

Windpark Kevelaer

 

Windpark Kevelaer

ABO Wind plant die Errichtung und den Betrieb einer Windenergieanlage auf dem Gebiet der Gemeinde Kevelaer östlich des Ortsteils Wetten.
Anlässlich dieser Planung erhalten Anwohner die Möglichkeit, der Emittentin ein Nachrangdarlehen zu gewähren. Das versetzt die Emittentin in die Lage, Kosten für die Planung der Windparks Zerfer Schneeberg und Warburg II zu übernehmen. Diese Windparks sind im Vermögensinformationsblatt beschrieben.

Mehr erfahren
"Standort_Herrscheid_Eslohe"

 

Windpark Herrscheid

ABO Wind möchte auf dem Herrscheid insgesamt vier Windenergieanlagen errichten. Das Planungsgebiet liegt östlich des Ortsteils Oedingerberg im Grenzbereich der Stadt Lennestadt und der Gemeinde Eslohe.
Anlässlich dieser Planung erhalten Anwohner die Möglichkeit, der Emittentin ein Nachrangdarlehen zu gewähren. Das versetzt die Emittentin in die Lage, Kosten für die Planung der Windparks Zerfer Schneeberg und Warburg II zu übernehmen. Diese Windparks sind im Vermögensinformationsblatt beschrieben.

Mehr erfahren

Referenzprojekte

 

Windpark Zerfer Schneeberg

ABO Wind errichtet in Zerf aktuell einen Windpark mit fünf Anlagen sowie eine Solaranlage.
Anlässlich dieser Planung erhielten Anwohner die Möglichkeit, der Emittentin ein Nachrangdarlehen zu gewähren. Das versetzt die Emittentin in die Lage, Kosten für die Planung der Windparks Zerf und Warburg zu übernehmen.

Mehr erfahren
Windpark Schieder-Schwalenberg

 

Windpark Schieder-Schwalenberg

ABO Wind plant die Errichtung eines Windparks auf dem Gebiet der Stadt Schieder-Schwalenberg.
Anlässlich dieser Planung erhielten Anwohner die Möglichkeit, der Emittentin ein Nachrangdarlehen zu gewähren. Das versetzt die Emittentin in die Lage, Kosten für die Planung der Windparks Zerf und Warburg zu übernehmen.

Mehr erfahren

So einfach geht's

So einfach geht's

So funktioniert die Bürgerbeteiligung

Die gesamte Abwicklung findet bequem über unsere Online-Plattform statt – von der Unterzeichnung des Vertrags über die jährliche Zinszahlung bis zur automatisierten Rückzahlung Ihres Kapitals am Ende der festgelegten Laufzeit.

Mehr erfahren